JU Neuenstadt gratuliert neuer JUSO-Chefin zur Wahl und nimmt die Ablehnung der Jusos der Großen Koalition schmunzelnd zur Kenntnis

Die JU Neuenstadt gratuliert der neu gewählten Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten, Johanna Uekermann, zu ihrer Wahl und wünscht ihr alle Kraft für ihre Arbeit. Diese Kraft wird sie übrigens brauchen!

Sollte es weiterer Erklärungen bedürfen, warum die Jusos in der SPD und unter den jungen Leuten unseres Landes keine entscheidende Rolle spielen, die Jugendorganisation der SPD hat sie uns heute auf beeindruckende Weise selbst geliefert! Ja, natürlich ist die Große Koalition keine Liebesheirat und sollte in der parlamentarischen Demokratie im Sinne einer schlagkräftigen Opposition die Ausnahme bleiben. Aber die Jusos benehmen sich so, als ob sie die Wahl gewonnen hätten! Dann kommt nach deren Auffassung die SPD und dann die CDU! Das Auswerten von Wahlergebnissen sollten sie nun wirklich gelernt haben. Bei der linken Gleichermacherbildungspolitik allerdings… nein, das verkneife ich mir!
Anstelle stabiler Verhältnisse streben sie eine unsichere und ahistorische Machtoption an, in der weder Deutschland, noch die EU oder die Nato vor ihnen sicher ist und sich auch Steinbrück seiner Mehrheit nie sicher sein könnte. Oder glauben die ernsthaft, dass die Linken, die nach Gabriels eigener Aussage, die SPD teilweise hassen, pragmatisch-realistische Partner für SPD und Grüne wären. Haben sie nicht bemerkt, dass selbst die Grünen in Hessen lieber mit uns, als mit der Linken koalieren? Wer Marx liest, liest nun mal keine Neuigkeiten. Liebe Jusos, ihr wisst schon, dass 2013 ist und nicht 1848? Den Jusos ist eine Namensänderung anzuraten. Ich würde RAMBO vorschlagen. Der ballert auch drauf los, ohne Sinn und Verstand. Hauptsache, die Jusos kriegen ihren Willen. Was mit dem Rest des Landes wird, ist ihnen wurscht!
Gabriel kam, sah, und scheiterte! Ist das überraschend? Bei den Jusos ist es leider immer so! Bleib` mir weg mit Argumenten, sie stören mich nur in meiner Dogmatik! Die JUSOS glauben scheinbar wohl tatsächlich, dass das deutsche Volk sie bei rot-rot-grün auf seinen Schultern durch die Gegend tragen würde. Aber Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung! Das Ergebnis sozialistischer Traumtänzereien erleben wir übrigens gerade in Frankreich unter Hollande. Frankreich ist in Schwierigkeiten! Deutschland soll es nicht sein.

Liebe Johanna Uekermann, liebe Jusos, sollet ihr zur Vernunft kommen und eurer Dogmatik
abschwören, bei der JU findet ihr vielleicht ein Plätzchen! Euch verkraften wir noch! Viele seid ihr ja eh nicht…


Nach oben