“Der Gegner sind die linken Parteien und die AfD”

Die möglichen Kandidaten der CDU für den Wahlkreis Heilbronn stellen sich in Neuenstadt der Parteibasis

Die vier möglichen Bundestagskandidaten der CDU Heilbronn für den Wahlkreis 267 stellten sich in einer Diskussionsrunden der CDU Neuenstadt vor und standen auch für Rückfragen der Parteibasis zur Verfügung. Die Kür des Kandidaten findet am 19. November in einer mitgliederoffenen Versammlung des Kreisverbandes der  CDU Heilbronn statt.

Nach der Begrüßung der Kandidaten Raid Gharib, Michael Preusch, Martin Rupp und Alexander Throm durch die Vorsitzende der CDU Hardthausen, Doris Moreau,  bzw. dem Vorsitzenden der CDU Neuenstadt, Markus Schuster, erfolgte eine jeweils viertelstündige Selbstpräsentation durch die Kandidaten in zuvor einvernehmlich festgelegter alphabetischer Reihenfolge. Neben eben der persönlichen Vorstellung und den Beweggründen für die Kandidatur fassten die Kandidaten ihre Zielgedanken in programmatischen  Statements zusammen. Im Anschluss an die Vorstellungsrunde wurden in beiden Veranstaltungen seitens des Publikums zahlreiche und thematisch vielfältige Rückfragen gestellt, zu denen die Kandidaten Stellung nehmen konnten. Neben der Flüchtlingsfrage standen unter anderem die Themen Gesundheit, Europa, Bildung, Verkehr und Digitalisierung im Vordergrund. In geselliger Runde entwickelte sich nunmehr eine Diskussion, die allzeit sachlich und von gegenseitigem Respekt geprägt, die vielfältigen Vorstellungen der Diskussionsteilnehmer abbildeten. Getragen waren die Veranstaltungen von der Überzeugung, dass der Gegner nicht in den eigenen Reihen zu suchen sei, sondern vor allem bei den linken Parteien und der AfD zu finden ist. Ganz in diesem Geiste war es die einhellige Auffassung aller Beteiligten, den am 19. November gewählten Bundestagskandidaten der CDU für den Wahlkreis von da an uneingeschränkt zu unterstützen.

Nach oben